SLOW FASHION

Slow Fashion steht für nachhaltige und bewusste Mode. Sie beschreibt den Wandel zu mehr Verantwortung und Respekt für Mensch und Umwelt und ein verändertes Bewusstsein gegenüber dem Produkt, dessen Ursprung sowie dem eigenen Konsumverhalten. Slow Fashion bedeutet Entschleunigung: für die umweltschonende Herstellung und Auswahl der Rohstoffe; für die nachhaltige Produktion und die hochwertige Verarbeitung; für den fairen Handel; für den Gebrauch und die Haltbarkeit von Kleidung. Angelehnt an andere „Langsam“-Bewegungen wie Slow Food besitzen die Produkte oftmals eine regionale Herkunft mit kurzer Produktionskette. Die einzelnen Schritte von der Faser bis zur Verarbeitung sind sichtbar. Dabei wird auf Chemie möglichst verzichtet und auf die Entwicklung neuer nachhaltiger Materialien und zukunftsfähiger ressourcenschonender Technologien gesetzt. Nachhaltige Mode ist durch ausgewiesene Textilsiegel zertifiziert.

Zur Slow Fashion zählt nicht nur aus biologischen und recycelten Materialien hergestellte Mode, sondern auch gebrauchte Kleidung. Das Prinzip des Wegwerfens und Neukaufens bekommt durch den reuse-Trend eine starke Gegenbewegung. Im Internet finden sich zahlreiche neue Kleidertausch- und Secondhandplattformen, die sogar Designer-Mode zur Miete anbieten.


Slow fashion stands for sustainable and conscious fashion. The term describes a change towards more responsibility and respect for people and the environment, as well as a different awareness towards products, their origins and our own consumption behaviour. Slow fashion means slowing down – to the benefit of environmentally friendly manufacturing and selection of raw materials, of sustainable production and high quality processinf, of fair trade, of the concious use and durability of clothing. Inspired by other slow movements such as slow food, products often originate in a specific region and have short production chains. The individual steps from fibre to finishing are frequnetly transparent, too. Chemicals are avoided where possible.

But it is not only garments made of biological and recycled materials which belong to Slow Fashion, but also vintage and used-look fashion. There are meanwhile many new clothing exchanges and second-hand platforms on the Internet, which even offer designer clothes for hire.

5 Comments

  1. Das Thema finde sehr intereressant, könntest du mir ein paar Online Shops nennen, die nachhaltige Mode anbieten. ich kaufe schon länger nachhaltige Kleidung , würde mich aber gerne für neue freuen.

  2. Gott sei Dank ändert sich langsam das Bewusstsein, die Menschen gehen immer mehr dem SLOW-FASHION Trend nach

Kommentar verfassen