MY WORK

(updated selection)

COOPERATIONS

Dr. BABOR GmbH & Co. KG
Aachen, seit August 2017

RINGANA GmbH
Independent Partner, Österreich, Hartberg, seit Mai 2018

mind and body
Aachen, seit Mai 2018

Yoga individual
Aachen, seit August 2018

Maria Schneiders – Shakti in Motion
Aachen, seit August 2018

 

PROJECTS & EVENTS

Mindful Flow
Aachen, seit August 2018

mit Maria Schneiders – Shakti in Motion, Carolus Thermen Bad Aachen

MEDITARIUM
Neukonzeption & Design, Aachen, seit August 2018
mit Maria Lennartz, Bistum Aachen Freizeit-Pastoral, Carolus Thermen Bad Aachen, mind and body, Maria Schneiders – Shakti in Motion

Mindful Living
Gesundheitstourismus 4.0
, Aachen, seit Juni 2018
mit Carolus Thermen Bad AachenEFRE NRW, Europäische Union, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, Gesundheitsagentur NRW, Projekt M, Maria Schneiders – Shakti in MotionYoga individualmind and body

Carolus Spa – Health & Beauty
Konzept & Design, Aachen, seit Herbst 2017
mit Carolus Thermen Bad AachenDr. BABOR GmbH & Co. KGGesundheitsagentur NRWmind and body

OCEANUM
Konzept & Design, Aachen, Herbst 2017
mit Carolus Thermen Bad AachenKlafs GmbH & Co. KG

CAROLUS BEACH LOUNGE
KIMIKO Festival 2017
,
Aachen, 25.-27. August 2017, Download KIMIKO Plakat
KIMIKO Isle of Campus Festival 2018, Aachen, 23.-24. Juni 2018, Download KIMIKO Isle of Campus Plakat
KIMIKO Isle of Art Festival 2018, Aachen, 17.-19. August 2018, Download KIMIKO Isle of Art Karte
mit Carolus Thermen Bad Aachen, Carolus Spa Health & Beauty, Jakobshof Aachen – Südstadtkultur e.V., DB/M – Designbüro Michel, Yoga individual, Maria Schneiders – Shakti in Motion

FAIRCADEMY
FAIRCADEMY. Workshops & mehr zu Fair Fashion, Weiterbildungskurs, September 2016 – Mai 2017
mit Clean Clothes Campaign (CCC), Kampagne für Saubere Kleidung, Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V. (ENS), Frauenwerk der Nordkirche, ENGAGEMENT GLOBAL des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Katholischer Fonds, Brot für die Welt
Download FAIRCADEMY Flyer

SLOW FASHION LAB
Circular Textile Challenge, Open Source Circular Economy days (OSCE) Berlin, 9.-13. Juni 2016
mit Design for Circularity 

MODE TRIFFT MORAL
Deutsches Hygiene-Museum Dresden, 27.-28. Februar 2016

SLOW HOW Lounge
Slow Fashion Room beim Pop-Up Festival Wilhelmsburg Hamburg, August 2015
mit die konsumentin

FAST FASHION. Die Schattenseiten der Mode
Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
, März – November 2015
Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Dezember 2015 – Juli 2016
Textilmuseum St. Gallen, Oktober 2016 – Juni 2017
Tournee in Kooperation mit Goethe-Institut, Philippinen, Indonesien & Australien, 2017
Wanderausstellung mit Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Greenpeace, ESMOD, u.v.m.

 

TALKS

The True Cost – Der Preis der Mode
Film und Diskussion, Kiel, 23. November 2016
mit Brot für die Welt, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume(MELUR), Frauenwerk der Nordkirche, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V., Clean Clothes Campaign Aktionsgruppe Kiel
Download True Cost Abend Flyer

Die SLOW FASHION Perspektive
Vortrag, STOFFWECHSEL, Tag der Umwelt , Hochschule Zittau/Görlitz, 9. November 2016
Download STOFFWECHSEL Flyer

SLOW FASHION. Chancen und Grenzen ethischen Konsums
Panel-Moderation, Tagung fashion@society, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, 27. Februar 2016
mit Prof. Dr. Elke Gaugele, Akademie der Bildenden Künste Wien, Dana Giesecke, Stiftung Futurzwei, Prof. Dr. Jörn Lamla, Universität Kassel, und Prof. Dr. Dominik Schrage, Technische Universität Dresden

SLOW FASHION BLOG
Kurz-Vortrag, DESIGN|SHORT|CUTS, designxport, 1. Dezember 2015
mit Social Impact Lab Hamburg, Paper John, Gemeinwohl-Ökonomie, Waterkant Touren, Sonormed, Die Bienenkiste

 

LECTURES & WORKSHOPS

Slow Fashion Lab. Nachhaltigkeit in Mode und Textil
Frauenwerk der Nordkirche, Seminar/Workshop im Bereich Feministische Ethik + Konsumethik, Frauen-Seminare 2016/17, Hamburg, 31. März 2017,
mit Dipl.-Soz.Ök. Waltraud Waidelich, Kampagne für Saubere Kleidung, Clean Clothes Campaign (CCC), Frauenwerk der Nordkirche,
Anmeldung zum Seminar

Stadt und Mode – Slow Fashion als Alternative
TU Darmstadt, Vortrag zum Seminar „Nachhaltige Stadtentwicklung: Auf der Suche nach kreativen Lösungen?, iSP – Interdisziplinäre Studienschwerpunkte, Technologie und internationale Entwicklung, Forum Nachhaltigkeit, WiSe 2016/17, 24. Januar 2017
mit Prof. Jens Steffek & Elena Dingersen, Interdisziplinärer Studienschwerpunkt „Technologie und internationale Entwicklung“
Download Nachhaltige Stadtentwicklung Flyer

FAIRCADEMY Modul 2
FAIRCADEMY. Workshops & mehr zu Fair Fashion, Hamburg, 25. – 27. November 2016
mit Dipl.-Soz.Ök. Waltraud Waidelich, Kampagne für Saubere Kleidung, Frauenwerk der Nordkirche & Prof. Dr. Heike Derwanz, Low-Budget Urbanity Research Network, HCU, Universität Bremen, & Clean Clothes Campaign (CCC), Kampagne für Saubere Kleidung, Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V. (ENS), Frauenwerk der Nordkirche, ENGAGEMENT GLOBAL des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Katholischer Fonds, Brot für die Welt
Download FAIRCADEMY Flyer

FAST OR SLOW. Die Lebenszyklen von Mode
HafenCity Universität Hamburg, Master Seminar, [Q] STUDIES, Hamburg, WiSe 15/16
mit Prof. Dr. Heike Derwanz, Low-Budget Urbanity Research Network, HCU, Universität Bremen
& Dr. Kirsten Brodde, Greenpeace, Pola Fendel & Thekla Wilkening, Kleiderei, Anna Kessel, Kunstkinder Mag, Juliana Holtzheimer, JAN ´N JUNE, Annika Cornelissen & Lenka Petzold, Modeprotest, FEMNET e.V., Gudrun Stefaniak, Passage gGmbH, Constanze Klotz & Lotte Erhorn, Stoffdeck, Norbert Meiburg & Fritz Nowak, Kleiderkammer Wilhelmsburg

BACKSTAGE MODE. Von der Massenware zum nachhaltigen Label
HafenCity Universität Hamburg, Bachelor Seminar, [Q] STUDIES, Hamburg, WiSe 14/15
mit Dr. Claudia Banz, Kuratorin FAST FASHION, Leiterin Kunst & Design, Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

DIE KUNST DES WEGLASSENS. Mode zwischen Inszenierung und Skandal
HafenCity Universität Hamburg, Vortrag, [Q] STUDIES, Ringvorlesung „Skandal. Analytische Perspektiven auf ein ‚fast‘ alltägliches Phänomen“, Hamburg, WiSe 12/13
in Zusammenarbeit mit Universität Hamburg und Hochschule für Musik und Theater Hamburg